Kleine Bausteine für ein großes Ziel

Auch eine lange Reise beginnt mit einem ersten Schritt. Getreu diesem Motto fördern die „KlimaBausteine“ unbürokratisch Projekte in und um Köln, die den Klimaschutz im Kleinen voranbringen. Schwerpunkte liegen dabei im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung, Umweltkommunikation und Öffentlichkeitsarbeit. Neben Gewerbetreibenden und Privatpersonen können auch Bildungseinrichtungen Förderanträge stellen – also allgemeine und berufsbildende Schulen, Hochschulen, Volkshochschulen, außerschulische Einrichtungen, Bildungseinrichtungen der Wirtschaft, Kirchengemeinden und öffentlichen Einrichtungen oder Vereine und vergleichbare Institutionen.

Initialzündungen mit Nachahmer-Effekt

Voraussetzung für eine Förderung durch die KlimaBausteine: Die Projekte verfügen über ein großes innovatives und/oder kreatives Potenzial und einen hohen Multiplikator-Effekt. Gewünscht sind Ideen, die möglichst viele Menschen dazu bewegen, über Klimaschutz und Nachhaltigkeit nachzudenken und sich aktiv daran zu beteiligen. Das können Projekttage, Unterrichtsmodule und -materialien sein oder Klimaschutzkampagnen sowie andere Maßnahmen, die das Klimabewusstsein und das nachhaltige Handeln im Alltag verbessern. Über jedes Projekt wird eine Abschlussdokumentation erstellt und veröffentlicht, die zum Nachahmen animieren soll.

Bisher 55 Projekte bewilligt

Der KlimaKreis Köln hat die KlimaBausteine in Kooperation mit dem Kölner Institut „Natur & Kultur“ konzipiert. Die maximale Antragssumme liegt bei 5.000 Euro je Projekt – bei einem Eigenanteil von zehn Prozent. Seit dem Start im Jahr 2011 konnten bereits 55 Kleinprojekte mit insgesamt 221.250 Euro gefördert werden. Über die Vergabe der Mittel entscheidet Natur & Kultur, das unter Einbindung von Fachexperten prüft, ob die Förder- und Vergabekriterien eingehalten werden. Für die neun weiteren Vergaberunden stellt der KlimaKreis Köln 200.000 Euro zur Verfügung.

Zur Institution: Projektträger der KlimaBausteine ist Netzwerk e.V. – Natur & Kultur – Institut für Ökologische Forschung und Bildung. Im Rahmen der Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) informiert das Institut in Köln über das Miteinander von Mensch und Umwelt. Ein Team aus Naturwissenschaftlern und Pädagogen initiiert und begleitet verschiedenste Projekte unter anderem in Schulen, außerschulischen Bildungseinrichtungen, Erwachsenenbildung und Wirtschaft.

Die Kraft im Kleinen: Brigitte Jantz von Natur& Kultur ist für die KlimaBausteine zuständig.
Projektdaten im Überblick
Projekttitel:
KlimaBausteine: Kleine Projekte – große Wirkung

Projektschwerpunkte:
Netzwerk

Start/Ende:
Mitte 2011/Mitte 2017

Projektsumme:
425.000 Euro